Hier auf der Seite habe ich nicht so viel Platz und deshalb findet Ihr hier immer nur die Kurzform, aber Ihr könnt euch meine ausführlicheren Traingstipps als PDF laden ...
 
 

Berties Trainingstipps für den Monat November

(Un)erhörte Rufe - Heb auf und in die Hand - Weihnachten

Rufen

Ein funktionierender Rückruf ist ja das A&O und kann gar nicht gut genug konditioniert sein. Wenn nur dieses leidige Üben nicht wäre! Irgendwann wird es halt einfach langweilig, den Hund immer wieder zu rufen und zu entlassen. Damit das nicht passiert, werdet Ihr euren Hund in diesem Monat nicht nur in vier verschiedene Positionen rufen, sondern auch noch in diesen Positionen verschiedene Stellungen einnehmen lassen. Und so machen wir aus einer Möglichkeit, dem allseits bekannte „Hier“ mit dem berühmten Vorsitz, gleich schon mal ein ganzes Dutzend: Wir rufen den Hund vor, rechts und links neben uns und auch noch zwischen unsere Beine und in diesen vier Positionen auch gleich noch in die drei Grundkommandos „Steh“, „Sitz“ und „Platz“. Und wem dann noch zu langweilig ist, der kann auch noch zusätzlich den ein oder anderen Trick in den vier Positionen ausführen lassen, hihi. Wer hat da gerade noch was von langweilig gedacht?

Die Positionen

O.K. Die Frontposition und die „Fußposition“, bzw. Grundstellung, sind fast allen wohl bekannt. Für alle, die sich nicht ganz sicher sind, wie das „Zwischen“ genau auszusehen hat, die finden im Lesefutter auf credo-training.de das entsprechende Extrablatt. Infos zu Hand- und Fußposition findet Ihr im Extrablatt „Handwechsel“.

Aus den Aufgaben

Die beiden unteren Ligen dürfen ihren Hunden stets mit LeindeHa, bzw. Handtouch dabei helfen, die richtige Position zu finden, die zweite Liga darf zumindest (auch) deutlich zeigen. In einigen Aufgaben werden die Positionen durch die Aufgabe vorgegeben, in anderen dürft Ihr sie frei wählen.

Obacht bei den Kommandos

Trotzdem oder gerade deshalb solltet Ihr unbedingt und von vornherein auch die richtigen Worte wählen. Erstens, damit euer Hund diese Wortkommandos lernen und die damit verbundenen Verhalten verlässlich zeigen kann. Zweitens aber, und das ist mir noch viel wichtiger, damit Ihr euch euer „Hier“ nicht vermurkst! Das bedeutet in der Regel ja, dass euer Hund zu euch kommt und sich – zumindest wenn der Rückruf schon fortgeschritten trainiert wurde, vor euch hinsetzt und auf weitere Anweisungen wartet. Ich möchte euch deshalb dringend raten, dass Ihr eure Hunde jeweils schon mit dem Kommando ruft in dessen Position er sich begeben soll.



Heb auf und in die Hand

Diese Kommandos sind natürlich unerlässlich, wenn Ihr euren Hund in diverse Schmückaktionen einbinden wollt und das solltet Ihr ruhig tun – nur bei den Kugeln, da wäre ich an eurer Stelle lieber vorsichtig. Und den Rest des Jahres hilft euch euer kleiner Racker, euren Rücken zu schonen. Selbstverständlich findet Ihr dazu ein Extrablatt auf credo-training.de.

Aus den Aufgaben

Auch wenn ich das nicht für richtig halte: In den Aufgaben dürfen die Beginner und die 3er euren Hunden kräftig beim Tragen helfen. Die Beginner brauchen dabei noch nicht einmal etwas aufheben, sondern müssen die Gegenstände um die es geht lediglich berühren. Die 3er allerdings müssen schon ein echtes „Heb auf“ zeigen und euch das jeweilige Objekt auch „in die Hand“ geben. Das wird natürlich nicht leicht, aber trotzdem möchte ich euch bitten, wirklich darauf zu warten, dass euer Hund euch die Dinge aktiv in eure Hand legt und Ihr eben nicht danach hascht. Denn nur wenn Ihr auch in den Aufgaben die Geduld habt, auf euren Hund zu warten und immer wieder darauf besteht, dass er es euch wirklich selbst „in die Hand“ legt werdet Ihr das Verhalten sicher und fest bekommen!

Weihnachten und Sylvester

Wie in jedem Jahr dreht sich dieser letzte Monat in den ersten beiden Wertungswochen alles um die Weihnachtsdeko und nach Weihnachten dann ums Abschmücken, Aufräumen und den Jahreswechsel.

Aus den Aufgaben

In allen Ligen werdet Ihr nicht nur „artgerechte“ Gegenstände transportieren müssen. Und es wird mindestens eine Aufgabe geben, in der euer Hund die zu bringenden Objekte nicht vom Boden aufheben, sondern von einer Klammer abziehen soll.

Berties Geheimtipps

Hui! Da muss ich mich erst einmal bei euch entschuldigen, dass wir so viele verschiedene Verhalten in die Aufgaben gepackt haben. Das ist natürlich schon erst einmal den abwechslungsreichen Rufen geschuldet, die ja schon vier verschiedene Verhalten (Vor, Fuß, Hand und Zwischen beinhalten). Dann sind das „Heb auf“ und das „in die Hand“ ja quasi auch schon zwei Verhalten in einem und da kommt dann, zumindest für die oberen Ligen ja auch noch das Tragen, also der Apport dazu, aber das werden immer nur ein paar Meter sein. Zumindest in der ersten Liga muss der Hund auch über einige Meter „Voran“ und auch „Voraus“ zu einem bestimmten Objekt geschickt werden.

Impulskontrolle

CreDo wäre nicht CreDo, wenn es gerade bei so einem schönen Thema keine Verlockungen und Verleitungen geben würde, hihi! Aber auch das Vertrauen eures kleinen Rackers wird wieder auf die Probe gestellt – es könnte also durchaus sein, dass Ihr ihm mal was anziehen müsst …

Ich wünsche euch und euren Hunden ein besinnliches Weihnachtsfest und einen stressfreien Rutsch in das neue Jahr. Alles, alles Gute und weiterhin jede Menge Spaß beim CreDo


Euer Bertie